Der Glockenstuhl, im Turm auf einer Höhe von ca. 26 m über Grund, wurde 1957 durch die Firma Hahn, Landshut aus Eisen errichtet und trägt eine Last von ca. 2.500 kg

Alle Glocken schwingen in West-Ost Richtung, unten im Glockenstuhl hängen (von Süden her) Wolfgang – Patrona Bavariä und Christophorus und darüber (im oberen Glockenstuhl, wieder von Süden:) Totenglocke – hl. Josef und Bruder Konrad
Meisterzeichen
Alle Glocken haben das Meisterzeichen der Firma Hahn und die jeweilige Werksnummer.

Die Tonfolge erinnert an eine Melodie aus dem GLORIA:

e1 - fis1 - a1 - h1 - cis2 - e2

Eine Aufnahme des Geläutes vom Pfingstsonntag 2014 finden sie unter http://www.youtube.com/watch?v=p4xYjHgPGDE

Die Glocken im Einzelnen

Aus der alten Kirche sind die beiden kleinen Glocken: Hl. Wolfgang und Totenglocke

Weitere Bilder